Ötzi – Der Mann aus dem Eis + VERLOSUNG!

Ötzi – Der Mann aus dem Eis + Verlosung!

Der Mann aus dem Eis
FILMTIPP! Ab 30.11. in den Kinos!

Passend zum Kinostart des Films “DER MANN AUS DEM EIS” von Felix Randau möchten wir euch den McGyver der Kupfersteinzeit vorstellen; Ötzi, die Mumie aus dem Ötztal.

Nach unten scrollen um direkt zur Verlosung zu gelangen!

Fundstelle Ötzi
Fundstelle

Von Mai-SachmeEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link. Ötzi wurde am 19. September 1991 von zwei Wanderern, einem Ehepaar aus Nürnberg, ganz zufällig beim Wandern entdeckt. Der Fundort, das Ötztal, ist auch gleichzeitig der Namensgeber der Mumie geworden.  Die älteste Mumie der Welt war tatsächlich ein Zufallsfund und obendrein noch ein ganz besonderer! Zuerst hat niemand damit gerechnet, dass es sich um einen archäologischen Fund handelte. Die Mumie wurde sogar in einen Sarg gelegt und ihr wurde der abstehende Arm gebrochen um sie zu beerdigen. Doch nachdem Ötzi von einem Prähistoriker untersucht wurde, wurde nach und nach klar das die Mumie Ötzi rund 5300 Jahre alt sein musste.




Reinhold Messner war eine der ersten der vermutete dass es sich um einen historischen Fund handelt und nicht um einen abgestürzten Wanderer wie zuerst vermutet. Da die Fundstelle Ötzis im Grenzgebiet in Tirol/Südtirol auf dem Tisenjoch (3210m) zwischen Österreich und Italien liegt, erhoben zunächst beide Staaten Anspruch auf den Fund.  Man einigigte sich darauf, dass Ötzi Südtiroler ist und somit Italiener. Neuere Forschungen ergaben auch, dass er sich vermutlich Richtung Norden bewegte.

Ötzi Mumie

Lange war die Todesursache der Steinzeitmumie unbekannt, doch im Jahre 2001 wurde durch eine Röntgenaufnahme eine Pfeilspitze aus Feuerstein in der Schulter Ötzis gefunden. Ermittlungen ergaben, dass es sich um  Mord handeln musste und er durch einen Pfeil in den Rücken starb, bei dem eine Hauptaterie verletzt wurde.  Weitere Forschungen ergaben dass der “Mann aus dem Eis” vor seinem Tod vermutlich in einen Nahkampf verwickelt war. Damit ist Ötzi nicht nur die älteste Mumie, sondern auch der bisher älteste Kriminalfall der Geschichte!



Nicht nur das Alter ist besonders, sondern auch die sehr gut erhaltene Ausrüstung machen ihn zum Zeitfenster in eine längst vergessene Zeit. Ötzi ist die wohl meist untersuchte Mumie der Welt und bisher weltweit einmalig! Er trug verschiedenes Werkzeug bei sich wie:

Beil / Axt von ÖtziVon BullenwächterEigenes Werk modified by User:120, CC BY 3.0, Link

  • Eine Gürteltasche aus Rindsleder gefüllt mit einem Bohrer, einer Ahle und Spuren von Pyrit, was vermutlich zum Feuer machen mit Zunder verwendet wurde. Auch Reste des Baumschwammes dem Birkenporling wurden darin gefunden, die vermutlich die Hausapotheke Ötzis waren. Der Birkenporling galt früher als Heilmittel gegen Magen-, Darmbeschwerden und deutet auf die Fähigkeiten und die Fortschrittlichkeits des Mannes aus der Kupfersteinzeit hin. Auf den Birkenporling werden wir in einem weiteren Beitrag noch etwas genauer eingehen.
  • Pfeil und Bogen aus Eibenholz, einen Köcher aus Birkenholz und rund ein Dutzend Pfeilspitzen die vermutlich mit Birkenpech und Pflanzenfasern befestigt wurden.
  • Ein Kupferbeil, dass als besonders wertvoll galt und auch als Waffe benutzt wurde,  deutet darauf hin, dass Ötzi eine besonders hohe soziale  Stellung in seiner Sippe haben musste, da Kupfer das fortschrittlichste Material seiner Zeit war und die Gewinnung und Verarbeitung sehr aufwendig war.
  • Auch einen Dolch aus Feuerstein trug er bei sich, in dem Fossilien gefunden wurden, die sonst nur am Gardasee zu finden sind.
  • Ein Netz aus Bastseilen.

Film - Der Mann aus dem EisDurch die sehr gute Konservierung der Mumie konnten Forscher die Reste von Ötzis Mageninhalt genauer untersuchen. Man hat neben Pollen auch Spuren von Steinbock- oder Hirschfleisch gefunden. Auch die Abnutzung seiner Zähne deutet darauf hin dass er sich von Getreide ernährt haben muss. Außerdem fand man Reste von Moosen in seinem Darm die darauf hin deuten, dass er diese als Nutzpflanzen mit sich führte. Da Moose nicht als Nahrungsmittel für den Menschen bekannt sind wird vermutet, dass er sie zur Verpackung seiner Nahrung und Reinigungszwecken bei sich trug.

Ötzi SchuheVon DaderotEigenes Werk, CC0, Link. Auch seine Kleidung war besonders und er ist für uns der Erfinder des bekannten und praktischen Zwiebellooks. Er trug einen Mantel aus weiß/braunem Fell (vermutlich aus Ziegenfell) und einen Lendenschurz. Sein Gürtel/Gürteltasche ist aus Kalbsleder gefertigt und sogar eine Art Regenmantel aus Gras trug er bei sich. Auch eine Mütze aus Wolfsfell und Schuhe aus Bären- und Hirschfell waren Teil seiner Ausrüstung. Die Schuhe wurden zusätzlich mit Gras  gefüllt um vor Kälte zu isolieren und waren somit die Urform des Schneeschuhs. Zu beachten ist, wie gut dieser Mann vor rund 5300 Jahren für die alpine Natur und die Kälte gewappnet war.




Ötzi Kleidung
Von Wolfgang SauberEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link. Sogar tätowiert war der geheimnisvolle Mann aus dem Eis. Ungefähr 50 Tattoos zierten seinen Körper und sie sind bisher der älteste Nachweis des Körperschmucks. Die Bedeutung ist bisher leider ungeklärt. Untersuchungen ergaben, dass er vermutlich mit Ruß tätowiert wurde. Es gibt sogar Theorien die vermuten, dass die Tattos eine heilende Eigenschaft erfüllen sollten, da sie in der Nähe von Akupunkturpunkten liegen und an stellen sind, die eigentlich mit Kleidung bedeckt sind.




Viele Theorien kursieren um den “Iceman” und er liegt im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen und wird dort so gut wie möglich konserviert. Als Besucher kann man die Mumie durch ein Guckloch sehen, damit der Erhalt dieses sensationellen Fundes nicht gefährdet wird.



***VERLOSUNG***

Pünktlich zum Kinostart von “DER MANN AUS DEM EIS” geben wir euch die einmalige Chance an unserer offiziellen und exlusiven Verlosung teilzunehmen.

**Aboniert JETZT kostenlos unseren Newsletter und GEWINNT:**

Verlosung Bogen aus Manau Holz

**”Einen exklusiven Ötzi-Steinzeitbogen”**

im Wert von 100 Euro.
Der Youksakka Bogen zum Film ist ein handgefertigter 55″ langer jungsteinzeitlicher Flachbogen aus Manau. Der gleiche Bogen wurde auch im Film verwendet!
Der Bogen ist sowohl für Links- als auch Rechtshänder ab 12 Jahren geeignet.
Zubehör und mehr zum Bogenschießen gibt es unter www.youksakka-shop.de.

Die Teilnahme ist ganz einfach. Tragt euch für unseren Newsletter (ganz unten auf der Website) ein oder liked und teilt alternativ unseren Beitrag auf Facebook oder Twitter. Solltet ihr bereits für den Newsletter angemeldet seit, dann sendet uns eine E-Mail mit dem Wort “Ötzi” an info@survival-tips.de. Damit nehmt ihr automatisch an unserer Verlosung teil! Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ausgewählt.

Jürgen Vogel als Kelab (Ötzi) im Film - Der Mann aus dem EisTeilnahmeschluss ist der 31.12.2017

Der/die Gewinner/in wird am 02.01.2018 bekannt gegeben!

Wir wünschen euch viel Glück und Erfolg bei der Teilnahme!

Außerdem möchten wir euch den Film “DER MANN AUS DEM EIS” von Felix Randau wärmstens empfehlen! Ein herausragendes  Spektakel über das dramatische und geheimnissvolle Leben von Ötzi. Ein kurzer Einblick in eine andere Zeit und eine spannende Odysee durchs Gebirge Tirols an den orginalen Schauplätzen! Mitreißend, tragisch und emotional und genau das Richtige für alle Wildnis-, Survival und Naturfans wie euch!

 

Wir zeigen euch den Trailer zum Film!

Buch und Regie: Felix Randau
mit Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Susanne Wuest, Violetta Schurawlow,
Sabin Tambrea, Martin Augustin Schneider, Axel Stein, Anna F.
und unter besonderer Mitwirkung von Franco Nero.

Jürgen Vogel beim Dreh - Der Mann aus dem Eis

Wir freuen uns über eure Teilnahme und hoffen wir konnten euer Interesse für diesen bisher einmaligen und sensationellen Fund der Menschheitsgeschichte weckten!

Bis bald und alles Liebe…

…euer Team von Survival-Tips.de

Der Mann aus dem Eis - Filmplakat



Andere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.